fbpx MTV Treubund Lüneburg Fussball

Rückblicke vom Fußball des MTV Treubund Lüneburg

   

Herren mit 3:4 Niederlage in Hagen/Uthlede

1h smal150913soh Hagen. In einem kuriosen Spiel kassierten die Turner eine ärgerliche Niederlage beim FC Hagen/Uthlede, verpassten es sich ins obere Tabellendrittel abzusetzen und rutschten dafür auf Rang zehn ab.

Die Anfangsviertelstunde war wohl mit das Beste, was das Team in der der noch jungen Saison bisher gespielt hat. Eine starke Präsenz, variantenreiches Offensivspiel und viel Ballbesitz ließen die Hagener nicht ansatzweise in das Spiel kommen.

Doch statt einer frühen Führung der Lüneburger sorgten die Gastgeber mit ihrer ersten Offensivaktion für das 1:0 (17.), als auf der rechten Abwehrseite eine Flanke nur unzureichend versucht wurde zu verhindern und Torjäger Müller im Zentrum nur den Fuß hinhalten musste. Zu allem Überfluss gelang den Gastgebern vor der Pause gegen nun verunsicherte und geschockte MTVer noch zwei weitere Treffer nach ähnlichem Muster. Zunächst traf Müller per Kopf (18.) und dann Knoop per Direktabnahme (34.).

fc hagen uthlede

5. Punktspiel

FC Hagen/Uthlede - MTV Treubund

4 : 3 ( 3 : 0 )

MTV Treubund Lüneburg

So hingen die Köpfe in der Pause schon recht tief in der Kabine der Turner. Mit einer Systemumstellung und den eingewechselten Tom Richter und Felix Meyer wollte man versuchen die Wende noch einzuleiten. Doch Torchancen blieben zunächst Mangelware und Hagen legte mit einem abgefälschten Schuss aus 18m durch Torjäger Müller noch das 4:0 (70.) nach.

FrankeEine Vorentscheidung schien gefallen zu sein, doch plötzlich gab es dann doch noch ein spätes Erwachen, als Tim Franke und der eingewechselte Marcel Witthöft innerhalb von vier Minuten auf 3:4 verkürzten (83., 84.,86.). Nun wurde es ein wahrer Sturmlauf und trotz Unterzahl (G/R. Hüls, 88.) hatten Sascha Winter, der 7m frei vor dem Tor am Fuß des Hageners Torhüters scheiterte und Steffen Hattendorf per Freistoß die Chance zum Ausgleich. Doch heute sollte die Belohnung ausbleiben und die zweite Auswärtsniederlage war besiegelt.

Letztendlich war die Partie gegen das starke Team des FC Hagen/Uthlede sehr unterhaltsam. „Wir haben bei den Gegentoren heute zu fahrlässig verteidigt und uns somit einen couragierten Auftritt unnötig schwer gemacht. Die Anfangsphase des Spiels war stark und die Schlussoffensive (leider ohne Happyend) zeigt die richtige Einstellung der Mannschaft. Nun müssen wir am Samstag gegen Bornreihe unbedingt punkten", so die Trainer Sören Hillmer und Guido Hattendorf.

MTV: Jähner - Kafetzakis, Pinnow-Karus (46. Richter), Winter, Cibis - Penz (82. Witthöft), Titze - Holzhütter (59. F. Meyer), Hattendorf, Hüls - Franke.

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.